Eklektisches Magazin für elektronische Musik

Eklektisches Magazin für elektronische Musik

Elektronische Musikproduktion wird zum Standard für eine neue unabhängige Generation von Musikern. So wie Maler ihre eigenen Werke bestimmen, erschaffen diese Musikproduzenten ihre Werke von Anfang bis Ende.

Eklektische Klangkünstler nutzen alle Möglichkeiten der elektronischen Klangerzeugung, ohne sich zwanghaft darauf zu beschränken.

Definition

Eklektische elektronische Musik

Wir sollten anfangen, Muscheln zu brechen, um an die Früchte zu gelangen. Ideologische Gesellschaftsmodelle wie Kommunismus und Kapitalismus haben bereits ihre Unfähigkeit bewiesen, einem dauerhaften Weltfrieden näher zu kommen. Als Künstler sind wir besonders gefordert, Grenzen zu überschreiten. Viele Künstler haben dies bereits getan – mit unterschiedlichem Erfolg.

Wir haben beobachtet, dass die Sucht nach eindeutigen Nussschalen für erfolgreiche Innovatoren in der Kunstszene zur Erfindung neuer Nussschalen geführt hat, die wiederum trennen statt zu vereinen. Auf der Suche nach einer Lösung sind wir auf den Eklektizismus gestoßen, der die Schalen aufbricht und sich der nützlichsten Früchte bedient. Dabei halten die ehemaligen Schalen nur noch einen Teppich aus Splittern. Dieses Modell erscheint erfolgsversprechend im Umgang mit Diversität ohne Gefahr der Beliebigkeit.

Neueste vorgestellte Veröffentlichungen

Die Geschichte von Oberförster Karl-Heinz Flinte

Die Geschichte von Oberförster Karl-Heinz Flinte

Eine neue Geschichte von Horst Grabosch aus der Reihe „Helden der Arbeit“. Im Mittelpunkt steht diesmal der Beruf des Försters. Natürlich entspricht Karl-Heinz Flinte nicht dem Klischee eines Försters. Auf dem Cover sieht er eher wie ein Klimaaktivist aus. Aber genau das ist Graboschs Wendung. Die drei Episoden zeigen die Vielfalt der Aktivität. Flinte schießt bei Bedarf auch mal ein Wildschwein, leidet aber auch unter den geschwächten Bäumen und kümmert sich um die menschlichen Besucher des Waldes – schließlich wird er dafür bezahlt. Wie bei seiner Musik sitzt er zwischen allen Stühlen, aber die Stühle stellen immer nur eine eingeschränkte Sicht dar. Grabosch wählt für einen Song immer einzelne Themen und Musikrichtungen aus, die sich aber im Laufe der Zeit zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Dieses Bild ist hinsichtlich der Musterbildung irritierend vielfältig. Vielleicht demonstriert Grabosch genau so unsere allgemeine mangelnde Akzeptanz der Komplexität der Welt. Aber er behält immer sein humorvolles Augenzwinkern.

Die Geschichte von Bademeister Adelwart

Die Geschichte von Bademeister Adelwart

Mit der Geschichte des Bademeisters Adelwart, Horst Grabosch präsentiert die zweite Veröffentlichung aus der Reihe „Heroes of Work“. Mit drei Folgen in dieser Maxi-Single zollt er Menschen Tribut, die täglich ihren friedlichen Beitrag zum Funktionieren unserer Welt leisten. Alle drei Beiträge der deutschen Poesie und des musikalischen Eklektizismus haben die gleiche jazzige Basis und variieren in den kleinen Gedichten in deutscher Sprache, die den Liedtext bilden, und in den solistischen Elementen. Wir sind wieder einmal überrascht von der Stilvielfalt in Graboschs Liedern. Jazz steckt in diesem Song und der vor vielen Jahren international erfolgreiche Jazztrompeter zeigt, wie man Stile integriert, wenn man sie selbst geübt hat.

Die Geschichte von Krankenschwester Hildegard

Die Geschichte von Krankenschwester Hildegard

Mit der Geschichte von Schwester Hildegard, Horst Grabosch öffnet eine neue Kiste seiner Fantasie. Mit drei Folgen in dieser Maxi-Single würdigt er nicht nur gesellschaftlich wichtige Berufe, sondern mehr noch die Menschen, die täglich ihren friedlichen Beitrag zum Funktionieren unserer Welt leisten. Alle drei Musikstücke haben die gleiche musikalische Basis und variieren in den kleinen Gedichten in deutscher Sprache, die den Liedtext ausmachen, und in den solistischen Elementen. Weitere Hommagen an andere Berufe wurden angekündigt. Die Serie trägt den Titel Heroes of Work. Wir freuen uns auf weitere humorvolle Folgen mit neuen Musikstilen, wie wir es vom eklektischen Grabosch gewohnt sind.

Featured Videos

YouTube

Durch das Laden des Videos stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von YouTube zu.
Mehr erfahren

Video laden

Erzählen Sie uns von Ihrer vielseitigen Arbeit!

Eklektisches Magazin für elektronische Musik

Wie es funktioniert

Treten Sie unserem Klub der Eklektiker am Ende der Seite. Dadurch werden Sie mit unserem Mastermind verbunden Horst Grabosch. Sie werden nicht nur durch monatliche Newsletter über Neuigkeiten von uns informiert, sondern finden dort auch eine E-Mail-Adresse zur Kommunikation. Wie Sie vielleicht bemerkt haben, sind wir keine Fans von organisierter Kommunikation über Social-Media-Plattformen und allerlei Algorithmen, sondern möchten es persönlich halten.

Klub der Eklektiker ist eine One-Stop-Möglichkeit für alle Arten von Problemen. Sei Fan, reiche (wenn du dich unserem Konzept sehr verbunden fühlst und selbst Musiker bist) für Playlists ein oder reiche eine Zusammenarbeit mit unserem Label ein Entprima Publishing.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Lösungsanbieter sind, sondern aufgeschlossene Menschen mit Entscheidungsfreiheit.

Alexis Entprima

Für besten Streaming-Sound empfehlen wir:

Entprima auf Qobus

Entprima Publishing

Klub der Eklektiker

Erzähl mir mehr über den Verein

Ich stimme zu, den Club of Eclectics-Newsletter etwa monatlich zu erhalten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit kostenfrei für die Zukunft in jeder mir zugesandten E-Mail widerrufen. Ausführliche Informationen zu unserem Umgang mit Ihren Daten und der von uns eingesetzten Newsletter-Software MailPoet finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Captain Entprima

Klub der Eklektiker
Veranstaltet von Horst Grabosch

Ihre universelle Kontaktmöglichkeit für alle Zwecke (Fan | Einreichungen | Kommunikation). Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie in der Willkommens-E-Mail.

Wir spammen nicht! Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung for more info